12. Juni

Als wir zu AA kamen, machten wir eine umwerfende Entdeckung. Wir erfuhren nämlich, dass wir krank und nicht moralisch verkommen waren. Und dass wir keineswegs so sonderbare Vögel waren, wie wir uns eingebildet hatten. Wir begegneten anderen, die auf dieselbe Weise krank waren wie wir und Gleiches durchgemacht hatten wie wir. Sie hatte ihre Krankheit zum Stillstand gebracht. Und wenn die das geschafft hatten, dann wollten wir es ebenfalls schaffen.

Habe ich Hoffnung geschöpft - an jenem Tag - , als ich das erste Mal zu AA kam?

MEDITATION

"Denn wer diese meine Rede hört und tut sie, der gleichet einem klugen Mann, der sein Haus auf den Felsen baute. Da nun ein Platzregen kam und wehten die Winde und stießen auf das Haus, fiel es doch nicht, denn es war auf dem Gelsen gegründet". Wenn dein Leben sich auf Gehorsam Gott gegenüber gründet so wie auf die Bereitschaft, seinen Willen zu tun, dann wirst du inmitten aller Lebensstürme fest und unerschütterlich bleiben. Dieses ruhige, gelassene, fest verankerte Leben - das Haus auf dem Felsen - wird Stein um Stein errichtet - erst das Fundament, dann die Wände, dann das Dach - durch ständigen Gehorsam der göttlichen Eingebung gegenüber.

GEBET

Ich bete, dass sich mein Leben auf den Fels des Glaubens gründen möge. Ich bete, dass ich der göttlichen Eingebung stets gehorche.