15.DEZEMBER

Anderen zu dienen, macht das Leben erst schön. Wenn jeder nur an sich selber denken würde, dann wäre es mit unserer Zivilisation bald zu Ende. Uns Alkoholikern bietet sich eine wunderbare Gelegenheit, zum Wohl der Menschheit beizutragen. Wir haben ein gemeinsames Problem; und wir finden gemeinsam eine Antwort darauf. Wir sind auf einzigartige Weise geeignet, unseren Leidensgenossen zu helfen. Was wäre es für eine wunderschöne Welt, wenn jeder, der eine Lösung für sein spezifisches Problem gefunden hat, seine Freizeit nutzen würde, um anderen mit gleichen Problemen zu helfen.

Bin ich mir meiner einmaligen Gelegenheit bewusst, anderen helfen zu können?

MEDITATION

Du kannst jedes Heute im bewussten Kontakt zu Gott erleben, der hinter all deinen guten Gedanken, Worten und Taten steht. Wenn manchmal dein Leben überschattet zu sein scheint, und du dich nicht wohl fühlst in deiner Haut, dann mach dir klar: nicht Gott entzieht sich dir, sondern umgekehrt du bist es, der sich durch Widerstreben von ihm entfernt. An solchen grauen, trüben Tagen tue deine Pflicht, so gut du kannst. Doch sei gewiss, das Bewusstsein von Gottes Nähe wird wiederkehren. Warte nur ein Weilchen, dann ist er dir wieder nahe, und der Himmel ist wieder hell.

GEBET

Ich bete, dass ich die trüben Tage gelassen hinnehmen möge. Ich bitte um die Zuversicht, dass der Himmel auch wieder hell wird.