16. NOVEMBER

Auch fast alle meine inneren Konflikte bin ich losgeworden. Ich befand mich nämlich ständig im Widerstreit mit mir selbst. Oft tat ich Dinge, die ich gar nicht tun wollte. Ich wachte in fremder Umgebung auf und wunderte mich, wie ich dahin gekommen war. Ich war bodenlos leichtsinnig, wenn ich betrunken war, und verging vor Reue, wenn ich nüchtern war. Mein Leben hatte keinen Sinn mehr. Es war mit guten Vorsätzen gepflastert, die ich nie einhielt, und von zunichte gewordenen Hoffnungen und Plänen gekennzeichnet. Ein glatter Versager war ich. Kein Wunder, dass ich mit den Nerven völlig herunter war.

Bin ich meine inneren Konflikte losgeworden?

MEDITATION

„Wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen." Der Geist Gottes kommt über die Gläubigen, wenn sie zu bestimmter Stunde an bestimmtem Ort einmütig versammelt sind. Das heißt, sobald sich auch nur zwei oder drei gleichgesinnte Seelen am gleichen Ort zusammenfinden, dann ist Gottes Geist ebenfalls gegenwärtig, um sie hilfreich zu lenken. Wo immer eine solche Gruppe aufrichtig verbundener Menschen beisammen ist und Gottes Hilfe demütig erbittet, ist er mit Kraft und seinem Geist bei ihnen, um sie zu unterstützen und zu erleuchten.

GEBET

Ich bete, dass ich mit meinen Mitmenschen übereinstimmen möge. Ich bitte, dass ich die Kraft verspüren darf, die von einer Gemeinschaft gleichgesinnter Seelen ausgeht.