17. Januar

Es hilft uns nicht all zu viel, wenn wir lediglich ab und zu auf AA-Versammlungen gehen und in der Hoffnung herumsitzen, irgendwie vom Programm zu profitieren. Das genügt zwar für den Anfang aber nicht auf die Dauer. Früher oder später müssen wir aktiv werden, indem wir regelmäßig Versammlungen besuchen, persönlich Zeugnis ablegen über unsere Erfahrungen mit Alkohol und versuchen, anderen Alkoholikern zu helfen. Solch ein neues Leben aufzubauen, beansprucht alle Energie, die wir früher zum Trinken aufzuwenden pflegten.

Verwende ich zumindest ebensoviel Zeit und Mühe für das neue Leben, das ich in AA aufzubauen versuche?

MEDITATION

Mit Gottes Hilfe will ich eine Schutzhülle um mich ziehen, die mich gegen alle bösen Gedanken abschirmen soll und zwar durch meine Haltung zu Gott und zu meinen Mitmenschen. Falls sich Sorge oder Ungeduld in mein Denken einschleichen wollen, werde ich sie sofort hinauskomplimentieren; weiß ich doch, dass Liebe und Vertrauen das beste Gegenmittel gegen Ärger und Verdruss sind. So sollen mir jene dazu dienen, eine Schutzhülle um mich zu ziehen.

GEBET

Ich bitte, dass Ärger, Ungeduld und Sorge meine Schutzhülle nicht durchdringen mögen. Ich bete, dass ich alles Zerstörende aus meinem Leben verbannen kann.