17. August

"Für einen Atheisten oder Agnostiker, d.h. für jemanden, der die Existenz Gottes leugnet oder zumindest in Frage stellt, scheint jedes spirituelle Erlebnis ein Ding der Unmöglichkeit zu sein; und doch führt die Art seiner jetzigen Existenz unweigerlich zur Katastrophe. Nichtsdestoweniger steht er vor keiner leichten Wahl, der Wahl nämlich zwischen Tod durch Alkohol oder einem Leben auf spiritueller Basis. Soviel aber steht fest#: entweder wir finden diese spirituelle Lebensgrundlage, oder wir gehen zugrunde. Mangelnde Kraft ist die Ursache unseres Dilemmas. Wir müssen Kraft zum Leben finden und zwar eine Kraft, die stärker ist als unsere eigene."

Habe ich diese Kraft gefunden, mit deren Hilfe ich weiter leben kann?

MEDITATION

Wenn die Sonne scheint, lacht die Natur. Lebe draußen im Sonnenschein. Sonne und Luft sind gute Heilmittel. In der freien Natur kann der müde Körper sich erfrischen. Lass ihre Heilkraft auf dich einwirken. Gottes Gnade gleicht dem Sonnenschein. Lass dich ganz und gar von ihr umhüllen. Durch den Glauben nimmt die Seele Gottes Geist in sich auf und macht das Menschenherz froh. Der göttliche Geist lässt auch das Denken gesunden. Lass ihn gewähren, und alles wird wieder gut.

GEBET

Ich bete, dass ich in Gottes Gnadensonne leben darf. Ich bitte, dass mir so neue Energie für Geist und Seele zuströmt.