2. Februar

Die ersten Gläser waren uns immer ein Hochgenuss, und der währte so lange, bis wir sinnlos betrunken waren. Gewiss, eine Weile lang sah die Welt rosiger aus. Aber wie stand es mit der Ernüchterung, der schrecklichen Depression am nächsten Morgen? AA gibt uns echten Auftrieb - statt unechter Stimmungsmache - ein Gefühl innerer Zufriedenheit und Selbstachtung, ja ein freundschaftliches Gefühl der ganzen Welt gegenüber. Gewiss, Trinken bereitete uns Vergnügen. Für eine Weile glaubten wir, glücklich zu sein. Aber welche Illusion! Der Katzenjammer nach jedem Rausch war alles andere als vergnüglich.

Verschafft mir AA echte Freude, Gelassenheit und inneren Frieden?

MEDITATION

Ich will mich in Liebe üben, denn Mangel an Liebe versperrt mir meinen Weg. Ich will mich bemühen, in allen Menschen das Gute zu sehen - in denen, die ich mag - aber auch in denen, die mich ärgern und die mir auf die Nerven gehen. Sind sie doch alle Gottes Kinder. Ich will mich bemühen, Liebe zu geben. Wie könnte ich sonst im Sinne Gottes leben, da von ihm nichts Liebloses kommen kann? Und ich will versuchen, mit allen Menschen auszukommen, denn je mehr Liebe ich gebe, desto mehr erhalte ich auch.

GEBET

Ich bete, dass ich meine Mitmenschen trotz ihrer Fehler zu lieben versuche, so gut ich kann. Ich bitte, dass - ebenso wie ich Liebe gebe - ich auch Liebe erhalte.