2. März

Jahraus, jahrein haben wir uns und anderen durch unser ständiges Trinken bewiesen, dass wir durch eigene Willenskraft nicht davon lassen können. Die Übermacht des Alkohols zeigte sich stärker als wir. So blieb als einziger Weg, um mit dem Trinken aufzuhören, dass wir uns an eine Macht wandten, die größer ist als wir selbst. Diese Macht nennen wir Gott. Und wenn wir endlich auf die Knie fallen und uns völlig Gott ausliefern, so wie wir ihn verstehen, dann haben wir in diesem Moment das AA-Programm wahrhaftig gefunden. Sich ausliefern bedeutet, sich in Gottes Hand begeben.

Habe ich Gott das Versprechen gegeben, dass ich versuchen will, so zu leben, wie er es wünscht?

MEDITATION

Seelenstärke erwächst aus einem Kontakt mit Gott durch Beten und Meditieren. Diesen inneren Kontakt sollte ich ständig herzustellen suchen, als eine Art persönlicher Zwiesprache zwischen mir und Gott. Wer ihn mehr indirekt wie etwa durch die Kirche zu finden hofft, der wird nicht immer die gleiche Freude und das gleiche Wunder an sich erfahren. Aus meiner persönlichen Zwiesprache mit Gott strömt mir jene wundersame Heilkraft zu, aus der ich Lebensfreude und inneren Frieden schöpfe.

GEBET

Ich bete, dass ich spüren möge, wie Gottes Kraft in mir wohnt. Ich bitte, dass ich dank dieser Kraft heute alles mit Fassung trage.