20. August

"Wenn Hunderte von Menschen von sich behaupten, dass das Bewusstsein von Gottes Nähe heute das Wichtigste in ihrem Leben sei, so ist dies überzeugend genug, so dass auch wir uns bemühen sollten, zum Glauben zu finden. Wenn wir sehen, wie die Probleme anderer sich durch bloßes Vertrauen auf eine Kraft des Universums wie von selbst lösen, können wir doch einfach nicht länger an Gottes Allmacht zweifeln. Unsere eigenen Ideale führten zu nichts; aber der Gedanke an Gott rettete uns. Tief in jedem Menschen lebt eine ganz bestimmte Vorstellung von Gott. Der Glaube an eine Macht, größer als wir selbst, und die wunderbare Offenbarung dieser Macht im Leben der Menschen, das sind Wirklichkeiten - so alt wie die Menschheit selbst."

Bin ich bereit, der Kraft des Universums zu vertrauen?

MEDITATION

Hänge nicht zu sehr deinen alten Fehlern, Irrtümern und Misserfolgen nach. Genug mit all der Scham und Reue und all der Selbstzerfleischung darüber! Wer sich nicht selbst respektiert, den respektiert auch kein anderer. Du bist ein Rennen gelaufen, bist gestolpert, auf die Nase gefallen und wieder aufgestanden; nun drängt es dich einem besseren Ziel entgegen. Halte dich deshalb nicht damit auf, die Stelle, wo du gestürzt bist, verwundert zu untersuchen; bedaure lieber die Verzögerung und deine Kurzsichtigkeit.

GEBET

Ich bete, dass ich nicht rückwärts schauen möge. Ich bitte, dass ich jeden Tag einen neuen Anlauf nehme.