21. DEZEMBER

Liege ich jetzt nicht mehr in ständigem Widerstreit mit mir selbst und erleide eine innere Schlappe nach der anderen? Habe ich mich völlig AA und meiner höheren Macht anheim gegeben? Ist es vorbei mit dem inneren Überdruss und Übelkeitsgefühl? Bin ich nicht länger wankelmütig, sondern halte mich an den eingeschlagenen Kurs? Man kann nämlich alles in Kauf nehmen, solange man weiß, dass man auf dem richtigen Wege ist. Und bin ich nun wirklich davon überzeugt, dann sollte ich auch meine ganze Hoffnung auf AA setzen. Ich habe festgestellt, wie das AA-Programm funktioniert. Werde ich es nun auch befolgen, und mich mit allem, was ich bin und habe, mit ganzer Kraft und meinem ganzen Leben dafür einsetzen?

Lasse ich mich von nun an und mein ganzes Leben lang von AA-Prinzipien leiten?

MEDITATION

Gib während deiner stillen Zwiesprache mit Gott dem sanften Druck seiner Führung nach. Befolge die leise Mahnung deines Gewissens bei allen Entscheidungen, die du heute treffen musst. Steh' oder geh', wie dein Gewissen es befiehlt. Nimm die heutigen Ereignisse als gottgewollt und befohlen. Er hilft dir schon, die richtige Einstellung zu ihnen zu finden und die richtige Entscheidung zu treffen.

GEBET

Ich bete, dass ich heute versuchen möge, dem inneren Drängen von Gottes Führung nachzugeben. Ich bitte, dass ich meinem Gewissen folge und tue, was mir richtig scheint.