24. Juli

AA gleicht einem Deich, der sich beschützend gegen ein Meer von Alkohol stemmt. Und sobald wir auch nur ein einziges Glas dieses Alkohols trinken, dann ist es, als bohrten wir damit ein Loch in den Deich. Ist aber dieses Loch erst einmal da, dann gibt es keine Sicherung mehr gegen das einflutende Meer. Nur ein Leben nach den AA-Prinzipien hält den Deich stark und intakt. Dadurch erkennen wir rechtzeitig etwaige schwache Stellen und Risse im Deich und können sie, ehe noch größere Unheil geschieht, ausbessern. Draußen, vor dem Deich, lauert das gefährliche Meer, jederzeit bereit, uns wieder zu verschlingen.

Bin ich ein sorgsamer Deichsart?

MEDITATION

Bleibe der höheren Macht so nahe du kannst. Trachte, so zu leben und zu handeln, als wäre Gott ständig bei dir. Je näher wir dieser Macht - größer als wir selbst - sind, umso leichter scheinen sich unsere irdischen Probleme zu lösen. Versuche in allem, was du denkst und tust, Gott mit einzubeziehen und dir immer mehr seiner Gegenwart bewusst zu werden. Darin liegt das ganze Geheimnis deiner Kraft. Das ist es, wodurch das Leben anderer positiv beeinflusst wird. Halte dich an deinen Herrn und erfreue dich seiner Liebe. Halte dich an den göttlichen Geist des Weltalls und beziehe Gott stets in deine Gedanken mit ein.

GEBET

Ich bete, dass ich meinem Herrgott stets nahe bleiben möge. Ich bitte, dass ich mit Herz und Sinn bei ihm sein darf.