25. August

"Wenn wir uns nicht mit jemand anderem über unsere Fehler aussprechen, können wir nicht das Maß an Demut, Furchtlosigkeit und Ehrlichkeit erlangen, das uns Not tut, um das Programm erst richtig zu begreifen. Wir müssen irgendeinem gegenüber völlig aufrichtig sein, wenn wir in dieser Welt glücklich werden wollen; uns selbst gegenüber müssen wir Strenge üben und anderen gegenüber Nachsicht walten lassen. Unterdrücken wir also unseren Stolz und machen wir uns daran, jeden Winkel unseres Charakters und jeden dunklen Punkt unserer Vergangenheit zu durchstöbern und auszuleuchten. Ist dieser Schritt erst einmal getan, dann können wir der Welt wieder offen ins Auge sehen."

Habe ich meine Fehler mit jemand anderem erörtert?

MEDITATION

Überlasse dich niemals innerem Überdruss. Zuweilen dringen all zu viele Sorgen und Ablenkungen des Alltags auf dich ein, und du bist der Dinge so müde! Dann halte durch, und bald belebt dein Geist sich wieder, denn Gott ist stets bei dir, dich zu erquicken und neu zu stärken. Niemand hat je ernstlich seine Hilfe vergeblich gesucht. Auch bei körperlicher Müdigkeit und Erschöpfung brauchst du Ruhepausen und die Zwiesprache mit Gott, um dich zu erneuern. Wenn du Stimmungen und Einflüssen unterliegst, mit denen du nicht fertig werden kannst, dann warte ruhig ab, bis neue Kraft und Gelassenheit dich erfüllen.

GEBET

Ich bete, dass ich in der Aufregung weder reden noch handeln möge, sondern abwarten, bis der Sturm sich gelegt hat.