25. September

Denken wir über den Begriff "spirituelles Erlebnis" nach. Was ist damit gemeint? Im Anhang II des großen Buches "Anonyme Alkoholiker" steht folgendes zu lesen: Ein spirituelles Erlebnis ist das, was eine innere Wandlung zur Folge hat. Sobald wir und Gott - wie wir ihn verstehen - völlig anheim geben, sind wir gewandelt. Bei genesenden Alkoholikern ist diese Wandlung deutlich erkennbar. Dabei muss sie nicht unbedingt spontan oder besonders auffällig vor sich gehen.

Beobachte ich an mir ein langsame aber stetige Wandlung?

MEDITATION

"Kommet her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid, ich will euch erquicken". Erquickung finden wir jeden Tag, wenn wir uns im Gebet, in stiller Zwiesprache mit Gott von den Sorgen des Alltags erholen. Wirkliche Entspannung und wahre innere Gelassenheit erwachsen aus einem tiefen Gefühl dafür, wie wunderbar gut und weise eingerichtet doch Gottes Welt ist; und wie sie von seiner nie versagenden Kraft getragen wird, die auch dich beschützt. Halte Zwiesprache mit Gott, nicht so sehr, damit er dein Flehen erhört, als vielmehr um der inneren Ruhe willen, die dich erfüllt, wenn du dich seinem Willen und seiner Bestimmung für dich überlässt. Baue auf Gottes Kraft, sei seiner Hilfe gewiss, und verhalte dich still, bis Gottes Frieden dich ganz erfüllt.

GEBET                     

Ich bete, dass Gottes Beistand mir heute bewusst sein möge. Ich bitte, dass ich mich durch ihn geborgen fühle.