26. Januar

Ich gleichen Prozess, in dem wir zu Alkoholikern wurden, begann der Alkohol verheerende Wirkungen auf uns zu haben statt gute. Aber merkwürdig, was immer das Trinken uns auch einbrockte - ob es unserer Gesundheit Abbruch tat, unserer Arbeit, unseren Finanzen oder gar unserem Heim, wir hielten beharrlich daran fest und blieben abhängig davon, so sehr, dass es zum Zwang wurde. Erst in AA lernten wir, das Leben neu und anders zu sehen. Unser alkoholisches Denken verwandelt sich in nüchternes. Und plötzlich stellen wir fest, dass wir nicht mehr vom Alkohol abhängig sind. Statt dessen vertrauen wir auf eine Höhere Macht.

Habe ich diese Abhängigkeiten vom Alkohol überwunden?

MEDITATION

Ich will versuchen, ein ruhiges und reibungsloses Leben zu führen. Frieden und Gelassenheit zu finden soll meine wichtigste Aufgabe sein. Deshalb darf ich keine störenden Gedanken hegen. Selbst wenn Ängste, Sorgen und Ressentiments in mir aufkommen sollten, muss ich mich bemühen, positiv zu denken, bis sich der Sturm in meinem Innern legt. Denn nur, wenn ich meine innere Ruhe bewahre, kann ich Gottes Geist in mir aufnehmen.

GEBET

Ich bete, dass ich aufbauen möge statt niederzureißen. Ich bitte, dass ich konstruktiv und nicht destruktiv lebe.