26. DEZEMBER

Ich bin froh darüber, AA anzugehören, dieser großartigen Gemeinschaft, die sich immer weiter über die ganze Welt hin ausbreitet. Ich bin nur einer von vielen AA, aber ich gehöre dazu. Ich bin glücklich, in einer Zeit zu leben, in der ich gebraucht werde und dazu beitragen kann, dass AA blüht, wächst und gedeiht. Ich bin dankbar, dass ich von Nutzen sein kann, und mein Leben dadurch Sinn und Inhalt bekommt. Dieser guten Sache möchte ich mich ganz hingeben und mich dabei selbst wiederfinden.

Bin ich dankbar dafür, ein Anonymer Alkoholiker zu sein?

MEDITATION

Meditieren lehrt uns, uns zu entspannen; und wie wir unseren Mitmenschen zumindest auf bescheidene Art dienen können; und es frohen Herzens zu tun. Doch sollten wir uns nicht zu sehr um Leute sorgen, denen wir nicht helfen können. Machen wir's uns lieber zum Prinzip, das jeweilige Ergebnis unseres Bemühens der höheren Macht zu überlassen. Natürlich sollten wir immer unser Bestes zu tun versuchen, jedoch ohne blinden Übereifer oder falschen Kraftaufwand. Wir können ruhig alles Gute und Schöne im Leben genießen, wenn wir Gott dabei nur ganz verbunden bleiben.

GEBET 

Ich bete, dass ich dieser guten Sache mein Leben widmen werde. Ich bitte, dass Ich die innere Befriedigung empfinden werde, die ein wohlgelungenes, gutes Werk mit sich bringt.