26. April

Das AA-Programm lehrt uns, wo wir uns unterwerfen sollen, wie wir uns innerlich frei machen können, und dass wir aktiv werden müssen. Während unserer Trinkerlaufbahn unterwarfen wir uns einer Macht, die stärker war als wir selbst, dem Alkohol nämlich. Unser eigener Wille war der Macht des Alkohols nicht gewachsen. Ein Schluck, und schon war es um uns geschehen. In AA ist es vorbei mit der Unterwerfung unter die Macht des Alkohols. Statt dessen unterwerfen wir uns einer anderen Macht, die ebenfalls stärker ist als wir selbst, und die wir Gott nennen.

Habe ich mich dieser höheren Macht unterworfen?

MEDITATION

Es ist nicht im Sinne Gottes, dass du unaufhörlich tätig sein sollst. Zwischendurch braucht es gewisse Zeitspannen der Muße und Zurückgezogenheit, um neue Kräfte zu sammeln. Sobald du auch nur das geringste Anzeichen von innerer Spannung verspürst, lass alles stehen und liegen und suche Erquickung bei Gott, bis du dich wieder gestärkt und erfrischt fühlst. Handle gleicherweise bei allen Ermüdungserscheinungen. Denn du bedarfst nicht nur der körperlichen Ruhe, sondern auch einer Neubelebung deiner seelischen Kräfte. Nur dann kannst du dich darauf verlassen, dass er dich mit Kraft versorgt.

GEBET

Ich bete, dass ich mich stets von Gottes Geist leiten lasse. Ich bitte, dass ich ebenso gut zu rasten und mich zu entspannen lerne wie zu arbeiten.