26. Mai

Die vierte Entwicklungsstufe in der Arbeit des 12. Schritts ist die Bekehrung. Bekehrung bedeutet Wandlung. Der Neuling muss umlernen, seine Dankweise muss sich verändern. Bislang hing alles, was er tat, mit Trinken zusammen. Nun sieht er sich plötzlich einem neuen Leben ohne Alkohol gegenüber. Er muss sich eingestehen, dass er seiner Trunksucht nicht aus eigener Willenskraft Herr werden kann; und so muss er sich an eine Höhere Macht um Hilfe wenden; und zwar muss er jeden Morgen von neuem um die nötige Kraft bitten, um den Tag über nüchtern zu bleiben.

Liegt mir genug am anderen Alkoholiker, um ihm bei dieser Wandlung zu helfen?

MEDITATION

Selbstdisziplin ist eine unerlässliche Voraussetzung dafür, dass dir Gottes Kraft zuteil wird. Wenn du siehst, wie sich in anderen göttliches Wirken manifestiert, machst du dir vielleicht nicht immer klar, wie viel Selbstdisziplin dahinter steckt. Sie haben sich aber innerlich darauf vorbereitet. Das ganze Leben ist eine immerwährende Vorbereitung auf mehr gute Werke, die du vollbringen kannst, sobald Gott sieht, dass du reif dafür bist. Darum übe dich täglich in innerer Disziplin. Erlerne die Regeln rechter Lebensführung, damit du nicht erneut fehlgehen kannst.

GEBET

Ich bete, dass Gottes Wirken in meiner Lebensführung offenbar werden möge. Ich bitte, dass ich durch innere Disziplin für jede Situation gewappnet bin.