27. Juli

Um im Stil des 19. Psalms zu reden: "Wir Alkoholiker erzählen die Macht des Alkohols und die Trockenheit verkündigt seiner Hände Werk. Ein Tag des Katzenjammers sagt´s dem anderen, und eine Leidensnacht tut´s kund der anderen. Das Gesetz von AA ist vollkommen und erquickt die Seele. Das Zeugnis von AA ist gewiß und macht die Unverständigen weise. Die Gebote von AA sind richtig und erfreuen das Herz. Die Richtlinien von AA sind lauter und erleuchten die Augen. Die Furcht vor dem ersten Glas ist rein und bleibt´s ewiglich."

Hege ich noch irgendwelche Zweifel über die Macht des Alkohols?

MEDITATION

"Sei demütig vor deinem Gott". Mit anderen Worten: übe dich darin, dir in all deinen täglichen Geschäften seiner Gegenwart bewusst zu werden. Bitte ihn um die nötige Kraft, um jeden neuen Tag in seiner Gegenwart zu meistern. Bete oft am Tag für dich und andere zu ihm. Danke ihm abends für die Segnungen, die du tagsüber empfangen hast. Nichts kann dir ernstlich etwas anhaben, solange du "demütig bist vor deinem Gott". Denn dann geleitet er dich im Geist und weist dir den Weg.

GEBET

Ich bete, dass ich versuchen möge, demütig mit Gott zu wandeln. Ich bete, dass ich mich oft und wie an einen nahen Freund an ihn wende.