28. Januar

Und dann die fürchterlichen Kater! Welche furchtbaren Qualen haben wir dabei durchgemacht. Der Kopf platzt, die Nerven flattern, du zitterst und schüttelst dich erbärmlich, und dabei bricht dir abwechselnd kalter und heißer Schweiß aus. Erst wenn wir in AA aufhören zu trinken, werden wir die Last dieser schrecklichen Kater los. Und welche Gewissensbisse wir durchgemacht haben - diese furchtbare geistige Züchtigung, die uns allen so wohl vertraut ist. Diese Scham über alles, was wir gesagt und getan haben. Kaum wagen wir noch, anderen unter die Augen zu treten, denn - was die wohl von uns denken mögen. Dazu noch die Angst, was wir uns wohl alles im Suff eingebrockt haben mögen und nun auslöffeln müssen. Welche entsetzliche Marter! Erst in AA werden wir endlich diese teuflischen Gewissensbisse los.

Bin ich die Last der Kater und der Gewissensbisse losgeworden?

MEDITATION

Wer sich auf die spirituelle Bahn begibt, der muss oft  die genau entgegengesetzte Richtung einschlagen als die, die er bisher verfolgt hat. Doch diese Umkehr führt zu Glück und zu Frieden. Denn führt das ehrgeizige Streben, das der Mensch gewöhnlich verfolgt, zu innerem Frieden? Bringt ihm der Lohn dieser Welt Herzensruhe und Glück?

GEBET

Ich bete, dass mich heute nichts ermüden, enttäuschen oder ernüchtern kann. Ich bitte, dass ich heute nicht auf weltlichen, sondern auf Gottes Wegen wandeln möge.