28. März

Wenn du auf ein AA-Meeting gehst, dann besuchst du nicht nur eine Versammlung, sondern beschreitest einen neuen Lebensweg. Ich bin immer von neuem von der Veränderung beeindruckt, die ich an allen beobachte, nachdem sie eine Weile in AA sind. Ab und zu mache ich selber innere Bestandsaufnahme, um festzustellen, inwieweit auch ich mich geändert habe. Ehe ich zu AA kam, war ich äußerst egoistisch. In allem wollte ich meinen Willen haben. Es fehlte mir an Reife. Sobald irgendwas schief ging, reagierte ich wie ein schmollendes Kind, und oft zog ich los, um mir einen anzutrinken.

Bin ich immer noch der Nehmende und nicht der Gebende?

MEDITATION

Zweierlei Dinge brauchen wir, wenn wir unsere Lebensweise ändern wollen. Das eine ist der Glaube, das Vertrauen zum Unsichtbaren, zu jenem grundsätzlich guten und sinnvollen Geist des Universums. Das andere ist Gehorsam, dass wir nämlich auch unserem Glauben entsprechend leben und zwar jeden Tag so, wie wir meinen, dass Gott es für uns wünscht - voller Dankbarkeit, Demut, Wahrhaftigkeit, Lauterkeit, Selbstlosigkeit und Liebe. Glaube und Gehorsam, das beides gibt uns die nötige Kraft, um aller Sünde und Versuchung zu widerstehen und ein sinnvolles Leben zu führen.

GEBET

Ich bete, dass mein Glaube und Gehorsam sich vertiefen mögen. Ich bitte, dass ich somit ein ausgefülltes Leben führen darf.