29. September

Und sollten wir hier nicht auch innehalten und uns gewissenhaft einige Fragen stellen? Wir müssen uns nämlich von Zeit zu Zeit vergewissern, wo wir stehen: Was für ein AA bin ich wirklich? Gehe ich regelmäßig zu Meetings? Trage ich meinen Teil Verantwortung? Melde ich mich freiwillig, wenn es was zu tun gibt? Spreche ich auf Meetings, wann immer man mich dazu auffordert, gleichgültig, wie nervös ich bin? Betrachte ich jede mir gebotene Gelegenheit, im zwölften Schritt zu arbeiten, als willkommene Bewährungsprobe? Spende ich bereitwillig Zeit und Geld? Versuche ich, die AA-Kunde weiterzutragen? Ist mein Tageslauf eine lebendige Demonstration der AA-Prinzipien?

Bin ich ein guter AA?

MEDITATION

Wie erhalte ich wohl die nötige Kraft, um verantwortungsvoll wirken zu können? Indem ich die höhere Macht jeden Tag erneut darum bitte. Im Leben zahlloser Menschen hat es sich erwiesen, dass wir tagtäglich genau so viel Lebenskraft bekommen, wie wir brauchen. Drum muss ich mich allen Anforderungen des Tages stellen und zwar in der festen Zuversicht, dass ich sie mit Gottes Hilfe schon meistern werde. Bei jeder mir gestellten Aufgabe wächst mir auch die nötige Kraft zu, um mit ihr fertig zu werden. Nur nicht lange zaudern, sondern immer frisch ans Werk!

GEBET                     

Ich bete, dass ich jede mir gestellte Aufgabe als Bewährungsprobe ansehen möge. Weiß ich doch, dass ich nie völlig versagen kann, solange Gott mir beisteht.