30. Mai

Zwar bin ich nur einer von vielen AAs, aber immerhin bin ich einer. Ich brauche das AA-Programm, um das in mir verborgene Leben zur Entfaltung zu bringen. Und wenn auch die Organisation von AA Menschenwerk ist, so sind die Ziele doch göttlich. Der tiefere Sinn liegt darin, mich auf Gott und ein besseres Leben auszurichten. Und da ich die Vorrechte der Gemeinschaft genieße, sollte ich mich auch an der Verantwortung beteiligen und meinen Anteil nicht widerwillig, sondern freiwillig und freudig übernehmen. Denn im gleichen Maße, wie ich mich vor der Verantwortung drücke, versagt auch AA. Und in gleichem Maße, wie ich mich einsetze, hat auch AA Erfolg.

Mache ich das zu meinem AA-Glaubensbekenntnis?

MEDITATION

"Lobe den Herren!" Was heißt das? Es heißt, du sollst dankbar sein für alle Herrlichkeit der Welt und alle Wohltaten in deinem Leben. Lobe also den Herrn und preise ihn, indem du dankbar und demütig bist. Ein solches Lobpreisen überwindet alle Übel nachhaltiger als bloßes Dreinfügen in das eigene Schicksal. Der wahrhaft dankbare und demütige Mensch - der stets seinen Herrn preist - gerät nie in Versuchung, Unrecht zu tun. Und das gibt ihm ein Gefühl innerer Geborgenheit und Überzeugung, dass grundsätzlich alles in Ordnung ist.

GEBET

Ich bete, dass ich für alle empfangenen Wohltaten dankbar sein möge. Ich bitte, dass ich demütig bin - aus der Erkenntnis, sie nicht zu verdienen.