31. März

Habe ich begonnen, selbstloser zu sein, seit ich in AA bin? Gebare ich mich nicht mehr so eigenwillig? Nicht mehr so verdrossen, wenn ich nicht kriege, was ich will, oder etwas falsch läuft? Versuche ich, nicht mehr so viel Geld für mich selbst auszugeben? Und macht es mich glücklich, dafür zu sorgen, dass genug Geld für meine Familie im Haus ist?

Versuche ich endlich, nicht immer nur zu nehmen, sondern auch zu geben?

MEDITATION

Jeder Tag ist ein Tag des Fortschritts, der ständigen Vorwärtsentwicklung, falls ich ihn dazu mache. Du erkennst das vielleicht nicht, Gott aber sieht es. Gott urteilt nicht nach äußerem Schein, er blickt ins Herz hinein. Lass ihn in deinem Herzen den einfachen Wunsch erkennen, stets seinen Willen zu tun. Wenn du auch manchmal denkst, dir ginge alles verquer, oder du verdürbest alles, Gott beurteilt dich nur nach deiner Willensbereitschaft. Wer einen steilen Berg ersteigt, der ist sich oft mehr der Schwäche seiner stolpernden Füße bewusst als der großartigen Aussicht ringsum und des allmählichen Höherkommens.

GEBET

Ich bete, dass ich dem Guten beharrlich nachstreben möge. Ich bitte, dass mich jeder Tag trotz meiner strauchelnden Schritte wieter voranbringt.