6. November

Angst und Sorge quälten mich. Und durch mein Trinken wurde es nur noch schlimmer. Ich zermarterte mir den Kopf darüber, was ich wohl im betrunkenen Zustand alles angestellt haben mochte. Und mir grauste vor den möglichen Folgen. Ich verkroch mich vor den Leuten aus Angst, bloßgestellt zu werden. Vor lauter Angst schwitzte ich ständig. Ich war das reinste Nervenbündel. Mir war angst und bange vor meinem eigenen Versagen, vor der Zukunft und vorm Altwerden; ich fürchtete mich vor meinen elenden Katern, vor Krankheit, Selbstmord und Tod. Ich hatte einen ganzen Haufen falscher Ideen und falscher Einstellungen zum Leben. Als mir in AA geraten wurde, alle diese Ängste und Sorgen bei einer höheren Macht abzuladen, tat ich dies. Nun versuche ich zu glauben statt mich zu ängstigen.

Ist meine Angst dem Glauben gewichen?

MEDITATION

Spirituelle Kraft ist Gott in Aktion. Er kann nur durch Menschen wirken. Sobald ein noch so schwacher Mensch bereit ist, Gott als Werkzeug zu dienen, steht hinter all seinem Reden, Denken und Tun eine ungeheure Überzeugungskraft. Aber nicht er allein ist es, die die Wandlung im Leben anderer erzielt, sondern vielmehr jener göttliche Geist, der in ihm und durch ihn wirkt. Kraft ist Gott in Aktion.

GEBET

Ich bete, dass ich heute Gottes Kraft in mir und durch mich wirken lasse. Ich bitte, dass ich alle Hindernisse aus dem Weg räumen kann, die mir seine Kraft vorenthalten.