6. April

Jeder Alkoholiker hat ein Persönlichkeitsproblem. Er trinkt, um der Wirklichkeit zu entrinnen, um sein Gefühl der Einsamkeit oder seinen Minderwertigkeitskomplex loszuwerden, oder aus irgendeinem inneren Konflikt, durch den er sich dem Leben nicht anzupassen vermag. Sein Alkoholismus ist das Symptom einer inneren Störung. Ein Alkoholiker kann nicht eher aufhören zu trinken, bis er nicht einen Weg gefunden hat, seine inneren Schwierigkeiten zu beheben. Darum nützen die besten Vorsätze, dem Alkohol abzuschwören, meist wenig. Ja, selbst ein Gelübde nützt normalerweise nichts.

Sind meine inneren Schwierigkeiten je durch freiwillige Enthaltsamkeit oder durch ein Gelübde gelöst worden?

MEDITATION

Gott erhellt dein Leben durch seinen Geist. Du solltest dich diesen göttlichen Strahlen öffnen wie die Blume dem Sonnenlicht. Lockere deinen Griff am Irdischen mit all seinen Sorgen und Kümmernissen, löse dich vom Materiellen, entspanne dich - und Frieden und Gelassenheit werden dich erfüllen. Verzichte auf alle materiellen Dinge und empfange sie als Gottesgeschenk neu. Klammere dich nicht so fest an irdische Schätze, dass du nicht imstande bist, Gottes Hand zu ergreifen, wenn er sie voller Liebe nach dir ausstreckt.

GEBET

Ich bitte, dass ich mich aufschließen möge, um Gottes Segen zu empfangen. Ich bete, dass ich willig auf materielle Dinge verzichte, damit ich sie als Geschenk von Gott zurückerhalten kann.