7. Februar

Ein Nachtlokal voller Damen und Herren in Abendbekleidung wirkt recht erfreulich. Aber man besehe sich mal die Waschräume des gleichen Lokals am nächsten Morgen. Was für eine Bescherung! Überall Spuren von Erbrochenem - und dieser Gestank! Von der glanzvollen Nacht ist im grauenden Morgen nichts als ein übler Geruch verblieben. An AA lernen wir, unser Trinken mit Abstand zu betrachten und denken mehr an die Folgen als an das Vergnügen des Augenblicks.

Ist mir der kommende Morgen wichtiger geworden als die Nacht davor?

MEDITATION

Über kurz oder lang wird die Kraft Gottes in meinem Leben sichtbar werden. Noch wandere ich im Dunkeln, begrenzt durch Zeit und Raum. Doch selbst in dieses Dunkel kann ich durch meinen Glauben ein Licht tragen und damit den zagenden Schritten anderer leuchten. Ich glaube, dass die Kraft Gottes das Dunkel durchbrechen wird - ja, dass meine Gebete bis an sein Ohr dringen. Jedoch nur ein Ruf aus gläubigem Herzen kann durch das Dunkel zum Ohr des Allmächtigen dringen.

GEBET

Ich bete, dass die göttliche Kraft mir in meiner menschlichen Schwäche beistehen möge. Ich bitte, dass der Ruf meines Herzens durch das Dunkel zum Ohr des Allmächtigen dringt.