8. Oktober

Auch kann es so etwas wie übertriebene Treue zu einer speziellen Gruppe geben. Ärgert es mich, wenn Mitglieder meiner Gruppe abtrünnig werden und sich einer neu gegründeten Gruppe anschließen? Oder lasse ich sie mit meinem Segen zu ihrem neuen Betätigungsfeld abziehen? Besuche ich diese Tochtergruppe auch selber und helfe ihr weiter? Oder hocke ich statt dessen schmollend in der Ecke un nehme übel? Neugründungen sind der Nährboden für die Weiterentwicklung von AA. Deshalb muss ich mir darüber klar sein, wie gut es ist, wenn sich eine große Gruppe in mehrere kleine aufspaltet.

Bin ich immer bereit, neuen Gruppen weiter zu helfen?

MEDITATION

Bete - bete solange, bis Friede und Gelassenheit dich erfüllen und ein Gefühl des Einsseins mit einem, der nahe und immer bereit ist, dir zu helfen. Der Gedanke an Gott ist Balsam für all unseren Groll und all unsere Ängste. Während wir zu Gott beten, werden verletzte Gefühle und Ressentiments besänftigt. Während wir an Gott denken, verlassen uns Zweifel und Furcht. Statt dessen strömen solcher Glaube und solche Liebe in unser Herz, und solcher Friede erfüllt uns, wie ihn die Welt uns niemals geben noch nehmen kann. Und so - mit Gott - erlangen wir die nötige Toleranz, um zu leben und leben zu lassen.

GEBET                     

Ich bete, dass ich lernen möge, wahre Toleranz und echtes Verständnis aufzubringen. Ich bitte, dass ich unablässig nach diesen so schwer zu erringenden Eigenschaften strebe.