8. April

Zweitens findet der Alkoholiker zu seinem Glauben an eine Macht - größer als er selbst - zurück. Er gibt zu, dass er allein hilflos ist, und ruft diese höhere Macht um Hilfe an. Er vertraut sein Leben Gott - wie er ihn versteht - an. Er legt sein Alkohol-Problem in Gottes Hand und belässt es dort. Er entdeckt, dass sein Glaube an eine höhere Macht gerechtfertigt ist.

Habe ich meinen Glauben wieder gefunden?

MEDITATION

Du musst für Gott eintreten. Gottgläubige Menschen gelten manchem als absonderlich. Du musst sogar willens sein, deines Glaubens wegen für einen Narren gehalten zu werden. Du musst bereit sein, dich außerhalb der Sitten und Gebräuche dieser Welt zu stellen, wenn das Gottes Absichten dienlich ist. Eigne dir Merkmale an, die einen Gottgläubigen auszeichnen, nämlich: Wahrhaftigkeit, Lauterkeit, Selbstlosigkeit, Liebe, Dankbarkeit und Demut.

GEBET

Ich bete, dass ich bereit sein möge, vor der Welt meinen Glauben zu bekennen. Ich bitte, dass Zweifel und Spott der Ungläubigen mich nicht von meinem Glauben abbringen können.