8. Juni

Einmal Alkoholiker - immer Alkoholiker! Und zwar geht es immer weiter abwärts mit uns, niemals aufwärts. Auskuriert werden können wir nie. Unsere Krankheit kann nur aufgehalten werden. Gleichgültig, wie lange jemand nüchtern bleibt, sobald er je wieder zu trinken versucht, ist er genau so schlecht dran wie vorher, wenn nicht schlechter. In unserer gesamten AA-Geschichte ist uns bislang keine Ausnahme von dieser Regel bekannt. Die guten, alten Zeiten kommen niemals wieder, sie sind ein für alle Mal vorbei.

Versuche ich etwa, sie von neuem heraufzubeschwören?

MEDITATION

Das Leben dient vornehmlich dazu, unsere Seele zu schulen. Wir leben nicht so sehr unseres Körpers als unserer Seele wegen. Trotzdem gibt der Mensch im allgemeinen mehr auf sein physisches Wohlbefinden als auf sein Seelenheil und richtet sich sein Leben dementsprechend ein. Gott aber will, dass wir beides berücksichtigen, Körper und Seele. Sobald dir das einleuchtet und du es dir zum Glaubensgrundsatz machst, geht eine wundersame Umwandlung deines Charakters vor sich. Wenn du es aber umgekehrt nicht einsehen willst, lebst du am gottgewollten Sinn deines Lebens vorbei und bleibst in deiner inneren Entwicklung zurück.

GEBET

Ich bete, dass ich stets das wählen möge, was meiner Seele gut tut. Ich bitte, dass ich meinen gottgewollten Daseinszweck erfüllen darf.