9. JANUAR

Als wir noch tranken, glaubten die meisten von uns weder an Gott noch an irgend etwas anderes. Wir mögen zwar behauptet haben, dass wir an Gott glauben - aber wir handelten nicht danach. Niemals haben wir ihn ernstlich um Hilfe gebeten und niemals Seine Hilfe wirklich angenommen. Glauben erschien uns wie Hilflosigkeit. Erst in AA begannen wir, an Gott zu glauben. Und wir entdeckten, dass der Glaube uns die notwendige kraft gab, unsere Trunkenheit zu überwinden.

Habe ich gelernt, dass Glauben stark macht?

MEDITATION

Ich will glauben - was mir auch widerfahren mag. Ich will geduldig sein - selbst inmitten aller Sorgen. Ich will mich nicht vor den Anforderungen des Lebens fürchten; denn ich glaube, Gott weiß genau, wie viel ich ertragen kann. Ich will vertrauensvoll in die Zukunft schauen. Ich weiß, Gott wird mir nichts auferlegen, was mich niederdrücken oder zerbrechen kann.

GEBET

Ich bete, dass ich diesen Tag in Gottes Hand legen möge. Ich bitte um Glauben, so dass nichts mich erschüttern oder in meiner Entschlossenheit nüchtern zu bleiben wankend machen kann.