ES GIBT KEIN "MUSS" - AUSSER ... !

In unserer tiefsten Verzweiflung gesellten wir uns nur aus einem einzigen Grund zu AA: um nüchtern zu werden. Unser Zwölf-Schritte-Genesungsprogramm war äußerst vielsagend.

Bei demütiger Ausübung dieses Programms auf täglicher Basis erlangten wir Nüchternheit. Dann bewirkte Gott zusätzliche Wunder. Er schenkte uns auch noch ein gutes Maß an Seelenfrieden sowie Sicherheit und Glück für unsere Familien.

Ein Leben nach den Zwölf Schritten ist keineswegs zwanghaft. Mit zunehmendem Verständnis für unsere neue Lebensweise wurde uns jedoch klar, daß es sehr viel von freiwilligem "Muß" enthielt. ... .

Es ist sehr aufschlußreich, sich auf das eine oder andere freiwillige Muß" zu besinnen, das in dem Buch Alcoholics Anonymous (Anonyme Alkoholiker) steht. Das bietet uns eine bemerkenswerte Vorgabe für ein erfolgreiches AA-Leben.

Im Folgenden sind einige dieser Stellen aufgeführt, die in der dritten Ausgabe von Alcoholics Anonymous [Anonyme Alkoholiker] zu finden sind:

1)      Körperliche Krankheit: Seite XXIV, zweiter Absatz [Deutsche Ausgabe: Seite XXVI, letzter Absatz]

2)      Selbstsucht/Egozentrik: Seite 62, Zeile 18 [Deutsche Ausgabe: Seite 72, Zeile 8]

3)      Selbstzerstörung: Seite 62, Zeile 19 [Deutsche Ausgabe: Seite 72, Zeile 9]

4)      Groll: Seite 66, Zeile 30 [Deutsche Ausgabe: Seite 77, Zeile 16]

5)      Sex: Seite 69, vierter Absatz [Deutsche Ausgabe: Seite 80, letzter Absatz]

6)      Fünfter Schritt: Seite 73,letzte Zeile, Seite 74, Zeile 4 [Deutsche Ausgabe: Seite 85, zweiter Absatz]

7)      Zögern/Zaudern: Seite 75, Zeile 1 [Deutsche Ausgabe: Seite 86, Zeile 16]

8)      Furchtvor Gläubigern: Seite 78, Zeile 23 [Deutsche Ausgabe: Seite 90, Zeile 26]

9)      Wiedergutmachung: Seite 79, erster Absatz [Deutsche Ausgabe: Seite 91, erster Absatz]

10)  Unterlassung: Seite 80, erster Absatz [Deutsche Ausgabe: Seite 92, zweiter Absatz]

11)  Ist Nüchternheit genug? Seite 82, Zeile 17 [Deutsche Ausgabe: Seite 95, Zeile 7]

12)  Wiederaufbau der Familie: Seite 83, erster Absatz [Deutsche Ausgabe: Seite 95, letzter Absatz bis Seite 96]

13)  Ist unser spirituelles Leben reine Theorie? Seite 83, Zeile 11 [Deutsche Ausgabe: Seite 96, Zeile 9/10]

14)  Nach Gottes Willen leben: Seite 85, Zeile 17 [Deutsche Ausgabe: Seite 95, Zeile 7]

15)  Richtige Benutzung des Willens: Seite 82, Zeile 18 [Deutsche Ausgabe: Seite 98, Zeile 27]

16)  Spirituelles Wachstum: Seite 85, zweiter Absatz [Deutsche Ausgabe: Seite 99, erster Absatz]

17)  Sorgen vermeiden: Seite 86, Zeile 14 [Deutsche Ausgabe: Seite 99, Zeile 26]

18)  Sponsorschaft: Seite 89, Zeile 11 [Deutsche Ausgabe: Seite 103, zweiter Absatz]

19)  Mitarbeit der Familie: Seite 90, Zeile 33 [Deutsche Ausgabe: Seite 105, Zeile 13]

20)  Glaube und Taten: Seite 93, Zeile 25 [Deutsche Ausgabe: Seite 108, Zeile 24]

21)  Entscheidung des Neulings: Seite 95, Zeile 23 [Deutsche Ausgabe: Seite 111, Zeile 3]

22)  Wo finden wir Gott? Seite 95, Zeile 26 [Deutsche Ausgabe: Seite 111, Zeile 6]

23)  Streit und Fehlersuche: Seite 98, Zeile 32 [Deutsche Ausgabe: Seite 114, Zeile 25]

24)  Schäden wiedergutmachen: Seite 99, Zeile 15 [Deutsche Ausgabe: Seite 115, Zeile 9]

25)  Trennung der Familie: Seite 99, Zeile 21 [Deutsche Ausgabe: Seite 115, zweiter Absatz]

26)  Verpflichtungen des Sponsors gegenüber Neulingen: Seite 100, Zeile 5 [Deutsche Ausgabe: Seite 116, Zeile 4]

27)  Von Ehepartnern zu beachten: Seite 117, Zeile 27 [Deutsche Ausgabe: Seite 136, Zeile 26]

28)  Erwartungen von Ehepartnern: Seite 118, Zeile 11 [Deutsche Ausgabe: Seite 137, Zeile 12]

29)  Familienkritik: Seite 127, Zeile 1 [Deutsche Ausgabe: Seite 148, Zeile 19]

30)  Materieller Gewinn oder spiritueller Fortschritt? Seite 127, erster Absatz [Deutsche Ausgabe: Seite 148, letzter Absatz bis 149, Zeile 9]

31)  Schuldzuweisung: Seite 127, Zeile 22 [Deutsche Ausgabe: Seite 149, Zeile 15]

32)  Spirituell aktiv bleiben: Seite 156, Zeile 18 [Deutsch Ausgabe: Seite 183, Zeile 13]

33)  Selbsterhaltung: Seite 159, Zeile 14 [Deutsche Ausgabe: Seite 186, Zeile 28-30]

34)  Worauf wir uns verlassen: Seite 164, Zeile 7 [Deutsch Ausgabe: Seite 192, Zeile 6]

Die digitalisierte deutschsprachige Ausgabe des Buches „Anonyme Alkoholiker“ findest Du auf der deutschsprachigen Webseite von AA.
Die digitalisierte Version von „Alcoholics Anonymous“ findest Du auf der englischsprachigen Webseite von AA.

Genesung vom Alkoholismus ist auf täglicher Basis möglich, vorausgesetzt, wir sind so verzweifelt, daß wir weit genug gehen, um gesund zu werden.

Wir können "nur durch eine Haltung voller Intoleranz und feindseliger Ablehnung zu Fall gebracht werden ... Bereitschaft, Ehrlichkeit und Aufgeschlossenheit sind das Wesentlichste bei der Genesung. Nur sie sind unentbehrlich."

zurueck