Sonnenaufgang.jpg   19. April

Im Leben ist alles relativ. Ohne die Nacht gäbe es keinen Tag; ohne das Übel gäbe es nicht das Gute; ohne den Kummer gäbe es keine Freude.

Ob betrunken oder nüchtern, hin und wieder werden sich Wolken am Horizont zeigen, aber meist werden sie vom Winde verweht. Mitunter werden Stürme über uns hereinbrechen, aber wenn wir darauf vorbereitet sind, können wir sie durchstehen, und es wird ein Regenbogen folgen, der uns eine bessere Zukunft verspricht.

Der Regen von gestern steigert unser Vergnügen am heutigen Sonnenschein.

zurueck.jpg