BESINNUNG  AM  10. TAG

 

Was unser früheres Trinkverhalten anbelangt, sollten wir am be­sten nach dem Motto vorgehen: „Der Damm ist gebrochen, die Unschuld ist weg, einmal Alkoholiker - immer Alkoholiker." Das ist die einzige Grundlage, auf der wir unsere Rehabilitierung den­noch herbeiführen können. Auf dem AA-Lebensweg wird uns bewußt, wie unser Trinken das Leben anderer Menschen beeinträch­tigt hat. Wir empfinden Reue, doch das heilt nicht die Verletzungen, die wir anderen zugefügt haben. AA legt uns nahe, dafür Wieder­gutmachung zu leisten.

 

TÄGLICHE  INVENTUR

Versuchen wir, unser Leben wieder in Ordnung zu bringen? Ha­ben wir eine Liste der Leute, denen wir geschadet haben? Sind wir gewillt, angemessene Wiedergutmachung zu leisten?

 

ANREGUNG  ZUR  MEDITATION

Ja, wir versuchen unser Leben im Einklang mit den Prinzipien der Zwölf Schritte neu aufzubauen und in zufriedener Nüchternheit zu leben, jedoch nicht auf Kosten anderer. Leben und leben lassen - das ist unser Motto. Die Fettnäpfchen, in die wir getreten sind, gera­ten in Vergessenheit, aber nicht die Kränkungen, die wir verursacht haben. Um von unserer Krankheit zu genesen, brauchen wir Verge­bung. Sie anzunehmen, ohne etwas zurückzugeben, würde gegen alle spirituellen Gesetzmäßigkeiten verstoßen und unsere Nüchtern­heit bedrohen. Wiedergutmachung tut unserem Gewissen gut.

 

SPIRITUELLER  KONTAKT

Unser Vater, vergib uns die Schuld, daß wir anderen Schaden zu­gefügt haben. Möge uns vergeben werden. Schenke uns die innere Stärke und die Bereitschaft, angemessene Wiedergutmachung zu leisten.

 

TÄGLICHE  GESUNDHEITSPRÜFUNG

Die medizinische Wissenschaft lehrt uns, daß die Haupt­todesursachen mit unserem Blut und seiner Zirkulation zusammen­hängen. Herzkrankheiten haben hierbei einen hohen Anteil. Alko­holiker sind keine Ausnahme von dieser Regel. Viele AA-Mitglie­der sterben unnötig früh, weil sie die Warnsignale von Herzbeschwer­den nicht beachten und sie zu spät behandeln lassen. Schmerzen und Taubheit in den Armen, Erschöpfung, mühsames Atmen nach leichten Anstrengungen, Sodbrennen und Wasser in den Geweben sind Symptome, die wir von unseren Ärzten diagnostizieren lassen sollten.