BESINNUNG  AM  29. TAG

 

Ein älteres AA-Mitglied hat heute Selbstmord begangen und da­mit Kummer und tiefe Betroffenheit über seine AA-Freunde ge­bracht. Sie wußten, daß er heimlich Verhältnisse hatte und deshalb seine Familie belog und vernachlässigte, daß er - um sich zu beru­higen - Pillen einwarf und seinen Alkoholismus auf die leichte Schul­ter nahm. Dennoch wunderten sich einige Mitglieder, warum er wieder zu trinken anfing und sich schließlich umbrachte.

 

TÄGLICHE  INVENTUR

Die Gründe für die Schwierigkeiten dieses Mannes sind in Kapitel Fünf des Blauen Buches eingehend erläutert. Ehrlich währt am läng­sten, speziell bei AA. Wir wollen Ehrlichkeit Tag für Tag 24 Stun­den lang wirken lassen.

 

ANREGUNG  ZUR  MEDITATION

Alle trinkenden Alkoholiker sind potentielle Selbstmörder. Zufrie­dene Nüchternheit in AA und Selbstmord schließen sich gegensei­tig aus. Auch Unehrlichkeit in geschäftlichen oder familiären Ange­legenheiten oder Gratwanderungen zwischen Pille und Pulle passen einfach nicht zur Nüchternheit. Alkoholismus ist mehr als Abkehr von Gottes Willen - mehr als „nur" Sünde: Er ist auch eine Krank­heit. Wäre er lediglich eine aus sündhafter Selbstisolation geborene Handlung, könnten wir genesen, indem wir „Entschuldigung" mur­meln und weitertrinken. Doch das taten wir schon vor AA. Und genau das brachte auch unseren alten Freund um.

 

SPIRITUELLER  KONTAKT

Unser Vater, wir wissen, wie nötig wir Deine Hilfe und Deine Weis­heit brauchen. Bitte, gib sie uns. Schenke uns die Fähigkeit, ehrlichzu werden und den tödlichen Alkoholismus zum Stillstand zu brin­gen

           

TÄGLICHE  GESUNDHEITSPRÜFUNG

Mediziner machen den Alkohol an sich nicht für die Entstehung von Magengeschwüren verantwortlich. Alkohol, Rauchen und scharf gewürzte Speisen tragen jedoch Verschlechterung bei, wenn bereits ein Geschwür existiert. Mitgliedern mit erkannten Geschwüren wird geraten, die ärztlichen Anordnungen zu befolgen und auf ihre Diät zu achten. Bei Menschen mit starken Magenschmerzen, Blähun­gen, Rückenschmerzen, Übelkeit nach dem Essen und sehr dunk­lem oder gar blutigem Stuhlgang entwickelt sich vielleicht gerade ein Geschwür, und daher sollten sie sich einer gründlichen Vorsor­geuntersuchung unterziehen.