Bevor ich am Morgen beim Aufwachen trübe Gedanken zulasse, erinnere ich mich an die Zen-Weisheit: "Ob man das Leben lachend oder weinend verbringt - es ist die gleiche Zeitspanne."
Ich nehme mir vor, dass ich mir diesen Tag durch nichts verderben lassen werde, denn es ist meine Zeit, um die es geht, meine kostbare Lebenszeit. Es lohnt sich nicht, sie mit dem Ärger über Kleinigkeiten zu füllen.

Ebenso gut kann ich meine inneren Antennen so ausrichten, dass sie auf positive Signale reagieren: auf ein freundliches Gesicht, das mich anschaut, einen Sonnenstrahl, der die grauen Wolken durchdringt, einen Satz, der mich zum Lächeln bringt.