10. Oktober

Sich selbst finden heißt .... die Angst vor dem Leben überwinden (Anonym)

Viele von jenen Menschen, die ihr inneres Kind noch nicht gefunden haben, leben in ständiger Angst - Angst sowohl vor Erfolg wie Misserfolg, Angst vor dem Alleinsein und Angst vor der Nähe zu anderen, Angst vor dem Leben und Angst vor dem Sterben. Unser Erbe ist die Angst.

Es ist ein sicheres Zeichen, dass wir dabei sind, uns selbst zu finden, wenn wir das Leben als eine aufregende Erfahrung zu sehen beginnen, als eine Begegnung der besten Art - anstatt als gefährliche und schreckliche Unternehmung in feindliches Gebiet. Wir wissen, dass wir innerlich gesunden, sobald wir positiv zu fühlen vermögen und neugierig sind auf ein kleines Wagnis; wenn wir einen neuen Freund zu treffen imstande sind ohne die Furcht, wir könnten unsere Identität verlieren; und wenn wir fähig sind, unsere Bedürfnisse zum Ausdruck zu bringen, ohne in einen Abgrund von Schuld- und Angstgefühlen zu versinken.

Viele Situationen im Leben sind wirklich Furcht einflößend. Den Menschen geschehen schreckliche Dinge. Aber es ist genau so wahr, dass das Leben voller Annehmlichkeiten und voller Schönheit ist. Sich selbst finden heißt: Beide Seiten akzeptieren und die letztere wählen.

Heute will ich ein so erfülltes Leben führen, wie es mir nur möglich ist, beschützt von der Liebe meiner Höheren Macht.