12. Dezember 

Sag mir, wer deine Freunde sind, und ich sage dir, wer du bist. (Cervantes) 

Das im Programm enthaltene Wissen erinnert die Menschen, die auf dem Weg innerer Heilung sind, ständig daran, dass sie sich in acht nehmen müssen vor zweifelhaften Menschen und zweifelhaften Orten. Es liegt klar auf der Hand: Wenn wir uns mit solchen Menschen und an solchen Orten herumtreiben, werden wir uns vertun. 

Wir, die in der Kindheit oft missachtet wurden, bewegen uns auf unsicherem Terrain, sobald wir mit Menschen zu kommunizieren versuchen, die andauernd negative Gefühle hegen gegenüber dem Leben oder besonders gegenüber uns. Viele von uns empfinden ihre eigene Familie, wenn sie sich ihr wieder zuwenden, als den unsichersten Ort auf Erden. Viele müssen genau abwägen, wie sicher es für sie ist, nach Hause zurückzukehren. Unsere ganze Aufgabe besteht darin, uns zu entwickeln auf dem Gebiet der Selbstachtung und des Selbstvertrauens. Das macht es notwendig, dass wir Erfolgserlebnisse haben. Wenn wir aber von solchen Menschen umgeben sind, die uns nur sagen, was unmöglich geschehen kann oder was wir nie schaffen werden, dann steuern wir direkt auf die kleineren und größeren Unglücke zu. 

„Sei mit denen, die gewinnen“, sagt man uns. Halte dich an jene Menschen, die dir helfen, dass du den Berg ersteigst – nicht an jene, die dich herunterziehen. 

Ich bin nicht verpflichtet, mein Leben mit Menschen zu verbringen, die es herabwürdigen. Ich bestimme, wer in meiner Gesellschaft ist.