14. Februar 

Die wahre Selbstliebe ist der beste Schutz gegen Beziehungen, die auf Abhängigkeit beruhen, (Robert Coleman) 

Bei Gruppensitzungen, wo wir über die Probleme in der Kindheit sprechen, können Frauen Hilfe finden, die sich von Männern zutiefst abhängig fühlten und nun um ihre innere Freiheit kämpfen. Eine dieser Frauen sagte: „Ich habe jede Art von Benehmen hingenommen, nur um einen Mann zu haben. Um meine Selbstachtung zu bewahren, habe ich eine unbefriedigende Beziehung gerade beendet. Aber es fällt mir immer noch schwer, nicht rückfällig zu werden. Manchmal habe ich derart Angst, dass ich mich schnell in seine Arme flüchten möchte. Und doch konnte ich es bisher vermeiden. Ich betrachte jeden Tag, an dem ich mich zurückhalte, als Erfolg.“ 

Wie schon viele vor ihr, lernt diese Frau den Unterschied verstehen zwischen Liebe und Abhängigkeit. Sie fängt an, neue Gedanken zu haben und bessere Perspektiven zu entwickeln. Indem sie ihr Programm befolgt, konzentriert sie sich eher auf ihre eigenen Bedürfnisse als auf die anderen. Indem sie erkennt, dass die Höhere Macht sich ihrer schon immer angenommen hat, sieht sie, wie ihrer ersten Schritte sich in Riesensprünge verwandeln: gerichtet auf das Ziel innerer Unabhängigkeit, die aus wahrem Selbstwertgefühl resultiert. 

Ich will lernen, Sorge zu tragen für mich selbst, und dabei begreifen, dass ich gegen Beziehungen, die auf Abhängigkeit gründen, nicht mehr wehrlos bin.