27. Juli 

Arbeite, und du wirst den Tag noch segnen,
Eh´ vorbei sind alle Mühen.
Die, die träge, können niemals beten,
Können keine Sonne fühlen.
(John Sullivan Dwight) 

Verwirrung ist oft eine Art Rückzug. Gewöhnlich wissen wir sehr wohl, was getan werden muss in unserem Leben, und wir wissen sogar, auf welche Weise. Wie man so sagt: „Ein Programm durcharbeiten ist einfach .... aber es ist nicht leicht.“ Wenn wir ehrlich sind, müssen wir zugeben, dass die Frage: „Was soll ich tun?“ überhaupt nicht die entscheidende ist. 

Jeder junge Athlet weiß, wie er sein Programm durchführen muss. Die Zeit für das Training darf nicht versäumt werden, die Freizeitbeschäftigungen nach der Schule werden aufgegeben, und neue Techniken werden wieder und wieder durchexerziert, bis sie in Fleisch und Blut übergegangen sind. Auch Studenten arbeiten ihr Programm durch, indem sie über Büchern sitzen, egal, wie sie sich gerade fühlen. Sie üben Gewohnheiten ein, die ein gutes Studieren ermöglichen, bis diese ganz selbstverständlich geworden sind. 

Um eine neue Lebensweise zu erreichen, muss man gewissenhaft positive Handlungen wiederholen – daran ist nichts Verwirrendes oder Geheimnisvolles. Wir müssen bereit sein, die Disziplin zu üben, wenn wir die Belohnungen einer gesunden Lebensweise ernten wollen. 

Heute will ich jene Verhaltensmuster willkommen hießen, die zum Erfolg führen.