28. Februar 

Wir kamen zu dem Glauben, dass eine Macht, größer als wir selbst, uns unsere geistige Gesundheit wiedergeben kann. (Zweiter Schritt des AA-Programms)

Nachdem wir im Ersten Schritt des AA-Programms unsere Machtlosigkeit eingestanden haben, beginnen wir nun, unser Herz und unseren Geist einer Wirklichkeit zu öffnen, die uns übersteigt. Es braucht Zeit, den Glauben an höhere Mächte zu finden. Zeit, um unser Bedürfnis nach Erneuerung zu erkennen. Wir haben unsere fehlerhaften Verhaltensmuster aus der Kindheit ins Erwachsenenalter übernommen und damit weiter gemacht, nach solchen Mustern zu leben, selbst wenn wir sie gar nicht mehr brauchen. Das ist unsere Art von Wahnsinn. 

Die geistige Gesundheit, die der obige Zweite Schritt verheißt, gibt uns wieder die Fähigkeit, selbständig zu denken und eher auf die Entscheidungen einzuwirken, die heute zu treffen sind, als auf jene, die schon vor Jahrzehnten fielen innerhalb eines nicht funktionierenden Systems von Abhängigkeiten. Diese Gesundheit resultiert aus vollkommener Integration: Gedanken, Handlungen und Gefühle verbinden sich zu einer Einheit; und nicht aus einem Wahnzustand, in dem alles zersplittert erscheint, weil wir das Gegenteil dessen tun, was wir denken. 

Wir unternehmen also diesen Zweiten Schritt im Vertrauen darauf, dass die Höhere Macht unsere Fähigkeit, vernunftgemäß zu leben, wiederherstellen kann. 

Vielleicht bin ich zum ersten Mal in meinem Leben bereit zu glauben, dass mir Hilfe zur Verfügung steht.