30. Oktober 

´s ist keine Kunst, des Geistes Aufbau im Gesicht zu finden. (William Shakespeare) 

Die Gesichter von Babys sind wunderbar – nicht nur, weil sie körperlich schön, sondern weil sie absolut offen sind. Es kommt selten vor, dass man in ein Gesicht schaut, das nichts vortäuscht, nichts verschleiert, nichts versteckt. Solche Gesichter machen uns Freude, und sie sind schön, weil sie etwas Ganzes zum Ausdruck bringen. 

Wenige Erwachsene haben solche Gesichter. Sie sind – im Gegensatz zu Babys, die unschuldig sind, weil es ihnen an Erfahrung mangelt und weil sie noch unberührt sind – oft Überlebende ihrer eigenen, grausamen Erlebnisse. 

In einigen Erwachsenen aber wurden Aufrichtigkeit und Offenheit wiedergeboren, weil sie, nach und nach, bereit waren, jede einzelne ihrer Masken aufzugeben. Nun, da sie nichts mehr verbergen, brauchen sie keinen mehr daran zu hindern, in sie hineinzuschauen. Weil ihr Inneres ihrem Äußeren entspricht, spiegeln ihre Gesichter deutlich die Ganzheit, die in ihnen wiederhergestellt wurde. Es ist genauso ein Privileg wie eine Freude, solche Klarheit und Frische aus einem erwachsenen menschlichen Leben leuchten zu sehen. Und es ist der Beweis, dass Erneuerung möglich ist.  

Persönliche Erneuerung ist für mich möglich; mein Programm verspricht es.