30. Dezember 

Der Held ist nicht mutiger als der gewöhnliche Mensch, aber er ist es fünf Minuten länger. (Ralph Waldo Emerson) 

Das Wort Held nimmt im “Lexikon der inneren Heilung” eine neue Bedeutung an. Normalerweise benutzen wir diesen Ausdruck als Umschreibung einer Person, die eine erstaunliche und große Tat unter dramatischen Umständen vollbringt. Einen anderen vor schweren Verletzungen bewahren, auf eigene Faust eine Maschinengewehrstellung erstürmen – das sind Dinge, die wir gewöhnlich als heroisch bezeichnen. 

Das Heldentum der Menschen, die auf dem Weg zu sich selbst sind, ist nicht so großartig und fällt nicht so sehr ins Auge. Die kühne Tat mag ganz einfach darin bestehen, dass man nicht aufgibt und weitermacht, wenn all die vorhergehenden Bemühungen gescheitert sind; dass man wieder und wieder zur Gruppe zurückkehrt, trotz der tiefen Ängste. Die Menschen, welche die Wahrheit aussprechen, egal, was es sie kostet, sind gewiss Helden genau so wie jene, die vom Grunde ihres Herzens ein schmerzliches Unrecht vergeben, das ihnen in der Vergangenheit zugefügt wurde. 

Wir alle sind fähig zu solch heroischen Handlungen, und jene unter uns, die sie wirklich ausführen, haben ganz einfach ein klein wenig länger ausgehalten. 

Ich bitte um Vertrauen in die Zukunft und um die Stärke, weiter zu machen, wenn ich müde bin und entmutigt.