30. September

Lass deinen Willen nicht herumbrüllen, wenn deine Macht nur ein Wispern ist. (Thomas Fuller)

Bei einem Gruppentreffen, wo wir die Schwierigkeiten mit unserem inneren Kind thematisierten, nickte ein Mann wissend und lächelte sympathisch, als er sagte: "Ich habe herausgefunden, dass meine Art, die Dinge anzugehen, nicht immer funktioniert - eigentlich funktioniert sie nicht sehr oft." Er sprach über die widerspenstige Einstellung, die er kürzlich in sich selbst entdeckt hatte.

Sicherlich gab es viele im Raum, die sich mit ihm identifizieren konnten. Die automatische "Du-überzeugst-mich-überhaupt-nicht"- Reaktion reicht ein ganzes Stück weit zurück. Noch heute schenken wir, wenn jemand etwas vorbringt, das richtig klingt, ihm selbst dann kein Gehör, wenn wir eigentlich das tun möchten, worum es geht, oder wenn wir wissen, dass wir es tun sollten, schließlich hat es ja ein anderer gesagt.

Der Mann fuhr fort, das wirksame Gegenmittel zu beschreiben, das er ersonnen hatte, um seine eigenwilligen Verhaltensweisen im Zaum zu halten. "Ich übe Handlungen ein, die sich an die Normen halten", sagte er, "zum Beispiel meinen Gurt anlegen, was ich immer abgelehnt hatte. Vielleicht wird mein Leben gerettet, wenn ich dieser Norm Folge leiste. Vielleicht wird mein Leben nicht nur auf eine, sondern auf mehrere Weisen gerettet, wenn ich all den Normen folge, mit denen ich konfrontiert bin".

Ich will auf die weisen Einsichten der anderen hören und mich ihnen anschließen, wenn sie mir richtig erscheinen.