Ich bat um Stärke,
aber er machte mich schwach,
damit ich Bescheidenheit und Demut lernte.

Ich erbat seine Hilfe,
um große Taten zu vollbringen,
aber er machte mich kleinmütig,
damit ich gute Taten vollbrächte.

Ich bat um Reichtum,
um glücklicher zu werden.
Er machte mich arm,
damit ich weise würde.

Ich bat um alle Dinge,
damit ich das Leben genießen könne.
Er gab mir das Leben,
damit ich alle Dinge genießen könne.

Ich erhielt nichts von dem,
was ich erbat -
aber alles was gut für mich war.
Gegen mich selbst wurde mein Gebet erhört.

Ich bin unter allen Menschen
ein gesegneter Mensch.

(Ein unbekannter Soldat.)