13. Juni 

Das Leben konfrontiert uns jeden Tag mit neuen Problemen, die gelöst werden müssen. Sie zwingen uns, uns entsprechend neu zu programmieren und alte Lösungen aufzugeben.
Dr. Ann Faraday

Hin und wieder fällt es uns schwer, den Tag mutig anzupacken. Es gibt immer wieder Tage, an denen uns danach zumute ist, uns unter der Decke zu verkriechen, weil wir glauben, dass wir unsere Aufgaben nicht bewältigen können. Vielleicht ist heute ein solcher Tag. Vielleicht fühlen wir uns wie zwölf statt wie 42! Wir erkennen die Möglichkeit gar nicht, wie eine 42jährige zu handeln. 

Unser Programm lehrt uns aber, dass zu handeln "als ob" das Zweitbeste ist, was wir tun können, und das ist tatsächlich so. So zu handeln "als ob", ist auch eine gute Devise, wenn der reibungslose Ablauf des Tages durch eine Kleinigkeit gestört wird. Für die meisten Probleme gibt es keine Patentlösung und auch keine bereits erprobte. Allerdings verlieren die meisten Probleme ihre Schwere, wenn wir sie als Chance für kreatives Handeln betrachten, ruhig unserer Führung folgen und in klarem Bewusstsein für die Auswirkungen unseres Handelns vorwärts schreiten. 

Heute und jeden Tag habe ich eine Chance, kreativ zu denken und mich auf meine innere Führung zu verlassen. Anstatt das Unbekannte zu fürchten, will ich es freudig annehmen: Es bringt mich den Geheimnissen des Lebens näher.