17. Mai 

Lieben macht uns das Leben möglich, und das Leben ermöglicht uns Wachstum in der Liebe.
Evelyn Mandel

An vielen Tagen erscheint es nahe liegend, auf sich selbst zentriert zu bleiben. Ängstlich fragen wir uns, ob andere uns lieben, anstatt selbst zu lieben. An solchen Tagen müssen wir vielleicht so handeln, "als ob" wir die Menschen auf unserem Weg lieben. Das unerwartete Resultat besteht darin, dass wir uns sowohl liebend aus auch geliebt fühlen. Das Leben und die Liebe werden dadurch leichter. Wenn wir handeln "als ob", haben wir eine gute Möglichkeit, uns ein Verhalten anzueignen, das uns anfangs nicht selbstverständlich erscheint. Und wenn die Zeit reif ist, wird "als ob" überflüssig. 

Ich kann mich heute so verhalten, wie ich allein entscheide. Ich habe die Wahl, über andere Menschen so oder so zu denken und sie zu lieben. Ich habe die Wahl, mich heute selbst mehr zurückzunehmen.