22. Juni

Ich will es tun, weil ich es tun will. Frauen müssen versuchen, die Dinge so in Angriff zu nehmen, wie Männer es versucht haben. Wenn sie versagen, ist ihr Versagen lediglich eine Ermutigung für andere Frauen, es zu versuchen.
Amelia Earhart

Viele Frauen leiden unter der Angst zu versagen, nicht nur die Frauen, die Probleme mit Tabletten, Alkohol oder Essen haben. Diejenigen von uns, die dieses Programm machen, fürchten sich vielleicht immer noch vor dem Versagen. Unsere Sucht zu überwinden, bedeutet noch nicht die Lösung all unserer Probleme. Wir bekommen dadurch lediglich die Chance einer realistischen Bestandsaufnahme unserer Vorzüge. Sie zu kennen und anzuerkennen gibt uns die Zuversicht, die wir brauchen, um ein Projekt in Angriff zu nehmen und ein Ziel anzustreben. 

Ein weiteres Plus dieses Genesungsprogramms ist die Hilfe, die uns in unseren Gruppen und durch unsere höhere Kraft zuteil wird. Alles wird möglich, wenn wir begriffen haben, dass wir niemals allein sind. Andere Frauen dabei zu beobachten, wie sie etwas anstreben und es erreichen, bewirkt einen Energiefluss, der ein Ansporn für uns sein kann, wenn wir es nur wollen. An den Erfolgen eines anderen teilzunehmen, kann jeden von uns motivieren. 

Heute werde ich meine Aufmerksamkeit auf die Erfolge anderer Frauen lenken, die mir nahe stehen und über die ich lese oder höre. Ich werde an ihr Beispiel glauben und spüren, wie es mich anspornt.