8. Juni 

Der Prozess des Lebens ist für uns alle ziemlich ähnlich: Jeder Gewinn bringt einen Verlust mit sich, jedes Mehr ein Weniger, jeder Augenblick der Freude eine Zeit der Traurigkeit, und jeder Hoffnung, die sich erfüllt hat, steht eine Hoffnung gegenüber, die sich zerschlagen hat.
Sue Atchley Ebaugh

Das Gleichgewicht der Ereignisse in unserem Leben entspricht dem Gleichgewicht in der Natur. Das Pendel bewegt sich hin und her: Jedes Extrem wird von seinem Gegenteil abgelöst. Wir lernen, die Geschenke des Lebens zu würdigen und zwar sowohl die Geschenke der schweren als auch der ruhigen Zeiten. 

Bei Gelegenheit werden wir feststellen, dass sich unsere Lebensrichtung geändert hat. Das muss uns nicht erschrecken, denn der dritte Schritt dieses Programms verspricht uns, dass wir in guten Händen sind. All unsere Sorgen und jede Einzelheit unseres Lebens sind in guten Händen und werden sich zur rechten Zeit und in der richtigen Art und Weise lösen. Wir können für alle Umstände, seien sie gut oder schlecht, Dankbarkeit entwickeln. Beides hat seinen notwendigen Platz in einem Leben als gesunde, glückliche Frau. 

Wir brauchen die Sorgen und die Freuden, wenn wir neue Einsichten gewinnen wollen. Unsere Misserfolge lehren uns Bescheidenheit. Sie erinnern uns daran, dass wir die Hilfe und Unterstützung anderer Menschen brauchen. Denken wir immer daran, dass sich für jede Hoffnung, die sich zerschlagen hat, eine andere verwirklicht. 

Das Leben ist ein Prozess. Ich will sein Auf und Ab dankbar annehmen. Jedes Hoch und jedes Tief bereichert mich in seiner Weise.