12. Januar

Als erstes musste ich lernen, meine Angst zu besiegen, nachdem ich eingesehen hatte, wie sehr sie mich lähmte. Angst macht hilflos und erzeugt wiederum Angst (Byron Janis)

Die Zukunft kann einem Angst machen, vor allem, wenn man versucht, vorauszusagen, was sie bringen wird. Manchmal gehen wir sogar noch weiter, indem wir auch unsere Reaktionen auf mögliche künftige Ereignisse voraussagen wollen. Wenn wir tatsächlich wüssten, was die Zukunft bringt, könnten wir ihr völlig angstfrei entgegensehen.

Wenn wir aber gegen unsere Angst nicht ankämpfen, wird sie unser ganzes Leben beherrschen. Angst ist wie eine versteckte Falle: was wir auch tun, wohin wir auch gehen, jederzeit können wir in sie hineintappen. Wir sehen sie nicht, hören sie nicht und spüren sie nicht, aber dennoch ist ihre Macht über uns so groß, dass wir uns ihr nicht entziehen können.

Doch wir können die Fallen beseitigen, die die Angst aufstellt. Der Glaube an die göttliche Vorsehung wird uns dabei helfen. Und dieser Glaube wird uns Sicherheit und Selbstvertrauen geben.

Ich kann mich von den Fesseln der Angst befreien. Ohne Furcht werde ich die Sicherheit spüren, die mir der Glaube gibt.