15. Juni 

Ich möchte ohne Hass, Launenhaftigkeit, Eifersucht, Neid und Angst leben. Ich möchte ehrlich, offen und natürlich sein und einen gesunden Geist in einem gesunden Körper haben, um jedes Hindernis zu überwinden und unerschrocken und mutig jeder Schwierigkeit zu begegnen. (Elbert Hubbard) 

Als Kinder glaubten wir an zahlreiche Anlässe, bei denen wir uns etwas wünschen konnten: beim Aufgehen des Abendsterns, beim Anblick einer Sternschnuppe oder der brennenden Kerzen auf der Geburtstagstorte. Wir sahen, dass Dorothy von Oz zurückkam, nachdem sie sich gewünscht hatte, wieder zu Hause zu sein. In den Märchen erfuhren wir auch, dass Wünsche in Erfüllung gehen. 

Wir brauchen nicht aufzuhören, uns etwas zu wünschen, auch wenn nicht alle unsere Wünsche in Erfüllung gehen. Vermutlich haben wir etwas Unmögliches gewünscht, als wir sagten: „Ich wünsche, zu Hause käme alles in Ordnung.“ Aber vielleicht ging unser Wunsch in Erfüllung, als wir sagten: „Ich wünsche mir, dieser Schmerz würde aufhören.“ Vielleicht erfüllten sich auch so manche Träume mit dem Programm. 

Unsere sehnlichsten Wünsche betreffen meist uns selbst oder das Leben, das wir führen möchten. Wir wünschen uns Reichtum – und finden Freunde mit einem goldenen Herzen. Wir wünschen uns Gesundheit – und können eine Nacht tief und fest schlafen. Was immer wir uns wünschen – unsere Wünsche gehen in Erfüllung. 

Ich will heute Abend die „Gedanken zur Nacht“ laut lesen und sie auf mein Leben übertragen. Ihre Kraft spendenden Worte werden mir heute und an allen weiteren Abenden eine große Hilfe sein.