15. Juli

Wenn ich jemanden seufzen höre: „Das Leben ist ja so schwer!“ bin ich immer versucht zu fragen: „So schwer wie was?“ (Sidney J. Harris)

Solche negativen Urteile über das Leben kennen wir zur Genüge. Und wahrscheinlich haben wir ihnen meistens zugestimmt. Wenn wir unser gegenwärtiges Leben mit dem Leben vergleichen, das wir einmal geführt haben, wird es uns nicht sehr überraschen, dass uns das Leben hart und ungerecht vorkam.

Zweifelsohne gibt es im Leben Dinge, die hart und ungerecht sind – wir können sie jeden Tag in den Medien verfolgen -, doch das Leben bietet auch viel Schönes und Gutes. Wir hatten uns nur zu sehr daran gewöhnt, an das Schlechte zu glauben, satt das Wunderbare zu sehen.

Heute haben wir vielleicht wieder einen langen, anstrengenden oder langweiligen Tag hinter uns. Das will jedoch nicht heißen, dass alle Tage lang, anstrengend oder langweilig sind. Das Leben hat auch viele schöne Seiten, die wir aber nur sehen, wenn wir dazu bereit sind. Auf keinen Fall dürfen wir uns immer wieder vorsagen: „Unser Leben ist schwer“, sondern müssen endlich auch die heiteren Seiten und das Lächeln sehen und die Zärtlichkeiten spüren. Das Leben ist sicher ab und zu hart, aber selbst dann ist es bereichernd.

Ich will spüren, dass das Leben heute Abend gut ist. Was hat sich heute ereignet, von dem ich sagen kann, dass es gut war? Wen habe ich heute getroffen, dessen Anwesenheit ich als angenehm empfunden habe?